Vorteile der automatisierten Lieferung und Installation

Der Ausdruck DevOps, der die engste Zusammenarbeit von Softwareentwicklung und Betrieb, somit eine Unterstützung zu den effizientesten und schnellsten Arbeitsprozessen darstellt, verbreitet sich wie ein Lauffeuer. In unserer Artikelreihe stellen wir die Bereiche der DevOps Landscape, zunächst die kontinuierliche Integration, die Lieferung und die Installation vereinende CI/CD vor.

Ziel der CI/CD ist es, die Zusammenarbeit auf ein höheres Niveau zu bringen

Ordnungshalber soll man feststellen: CI ist die Abkürzung von Continuous Integration, d. h. der kontinuierlichen Integration, und CD ist die Abkürzung von Continuous Delivery, d. h. der kontinuierlichen Lieferung oder Continuous Deployment, d.h. der kontinuierlichen Installation. Diese werden gemeinsam erwähnt, da sie aufeinander aufbauen und die Prozesse sich ergänzen. CI/CD implementiert eine Unternehmenskultur, Arbeitsprinzipien und -praktiken, die es Softwareentwicklungsteams ermöglichen, Codeänderungen häufiger und zuverlässiger einzuführen, wodurch neue Produkte und Funktionen schneller auf den Markt gebracht werden können. Durch die Einführung von CI/CD wird eine erhebliche Anzahl von bisher manuellen Aufgaben automatisiert. Die kontinuierliche Integration und Lieferung werden das sich entwickelnde Unternehmen auf ein höheres Niveau bringen: Es gehören Fähigkeiten dazu, die das Kennenlernen von Softwareänderungen für die Benutzer auf eine sichere, schnelle und nachhaltige Weise fördern.

Die kontinuierliche Integration bietet sofort erreichbare Änderungen

CI ist eine Entwicklungspraxis, und dazu gehört, dass Softwareentwickler ihre Arbeit idealerweise mehrmals am Tag bei jeder Änderung integrieren, so werden auch kleinere Korrekturen fast sofort erreichbar sein. Geprüft aller Änderungen durch das automatisierte System (statische und dynamische Codeprüfung), getestet (Unit-, Funktions-, von Fall zu Fall auch Integrationstests) erhalten die Entwickler sofortige Informationen über die Qualität der Codeänderung. Manuelles Code-Review kann Teil des Prozesses sein, aber die Phase, in der es stattfindet, kann variieren. Der erste Baustein des Prozesses ist ein Versionsverwaltungssystem, in dem die Änderungen nachverfolgt werden können, bzw. die aktuelle Version der Software, die immer stabil ist. Nach auf der gemeinsamen Plattform vorgenommen Änderungen beginnt der Integrationsprozess, bei dem die Änderungen ständig überwacht und getestet, regelmäßig verifiziert und validiert werden, so dass eventuelle Integrationsfehler zum frühestmöglichen Zeitpunkt erkannt werden können. Diese Methode spart dem Entwicklungsteam Zeit, da die Menge an Codes, die korrigiert werden müssen, deutlich reduziert wird.

Die kontinuierliche Lieferung ergibt ein geringeres Risiko

CD baut sich auf CI auf und stellt ihre Ergebnisse für eine nahezu sofortige Veröffentlichung zur Verfügung - so steht die Software für eine sichere, vorhersehbare und zuverlässige Installierung immer bereit. Die kontinuierliche Lieferung sorgt automatisch dafür, dass fertige Codes mit neuen Funktionen an die richtigen Stellen geliefert werden, so dass Rückmeldungen von Anwendern über die Anwendbarkeit neuer Entwicklungen und der wichtigsten Leistungskennzahlen schneller und regelmäßiger eingehen können. Was ist das Ergebnis dieses Prozesses? Geringeres Risiko, die Möglichkeit sofortiger Korrekturen, und daraus resultierend ein qualitativ hochwertigeres Produkt mit zufriedeneren Kunden.

Die kontinuierliche Installation löst den menschlichen Faktor ab

An die kontinuierliche Integration und Lieferung kann als letztes Element des Prozesses die kontinuierliche Installation angebunden werden. Diese erweitert die Automatisierung, indem die Software ohne menschliches Eingreifen installiert wird, deshalb muss sie immer in einem Zustand sein, der für den Benutzer nützlich ist. Das Ziel ist es, den Code zu schreiben, sowie die Zeit zwischen dem Schreiben des Codes und seiner Verwendung durch neue Kunden zu minimieren.

CI/CD-Pipeline verschafft Ihrem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil

Kontinuierliche Integration, Lieferung und Installation, das heißt die CI/CD-Pipeline, reduziert die Zeit, während das Produkt auf den Markt kommt, die Anzahl der Defekte und die Chance auf Regression erheblich und bringt dadurch einen Wettbewerbsvorteil. Die Einführung des Systems kann nachweislich positive Auswirkungen auf das ganze Unternehmen oder die ganze Organisation haben. Wie sieht dieser Prozess aus? Er umfasst die Planung, die Kodierung, die Tests, die Integration, die Lieferung, die Validierung und die Installation. CI/CD minimiert Ausfallzeiten und deren Kosten und schont damit das Unternehmensbudget erheblich. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Betrieb durch die automatisierten Prozesse schneller und stabiler wird: kürzere Ausgabezyklen und Aufnahmezeiten, mit weniger menschlichem Aufwand und wenigen Fehlern als Ergebnis.

Wobei kann Qualysoft helfen?

Währen der Kooperation prüfen unsere Experten gemeinsam mit dem Kunden die IT-Umgebung, die organisatorischen Prozesse, den Wertstrom und den Tech-Stack des Unternehmens und wir bewerten sie anschließend. Danach entwickeln wir das Konzept und die Architektur für CI/CD-Pipelines und die Prozessverbesserungen, entwerfen und verwirklichen die Infrastruktur und erstellen einen Modernisierungszeitplan für die Integration zusätzlicher Anwendungen und deren Skalierung auf die richtige Unternehmensgröße. All dies wird bei Qualysoft in der höchsten Qualität angeboten, die heute verfügbar ist!

Tags
agile CI/CD DevOps