Qualysoft verschlankt die Führungsstruktur

 

Wien, 29.07.2022 – Florian Werksnies (37), Geschäftsführer der Qualysoft GmbH, wird sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen. Seit Frühling 2019 bildete Werksnies gemeinsam mit Co-Geschäftsführer Stefan Resl das Management-Duo von Qualysoft Österreich. Der gebürtige Kölner hatte bereits eine erfolgreiche Laufbahn in anderen österreichischen Unternehmen vorzuweisen, unter anderem in einer hohen leitenden Position bei Wien IT. Jetzt möchte er seine Karriere in neue Bahnen leiten.

 

Florian Werksnies kam im Jänner 2019 als Head of Sales und Marketing sowie als Prokurist zur Qualysoft-Familie und konnte sehr schnell mit Erfolgen im Vertrieb aufwarten. Mit 1. Mai 2019 übernahm er auch die Verantwortung als Co-Geschäftsführer für den österreichischen Standort der Qualysoft Gruppe. Sein oberstes Ziel war es, Qualysoft zu einem Unternehmen zu machen, das seine Kunden mit hoher Qualität im Bereich der Digitalisierung – vor allem bei der Erstellung von Digitalisierungsstrategien - berät und begleitet. Seine langjährige Erfahrung in den Bereichen Business Consulting, Sales und Innovationsmanagement brachte er in die Beratung seiner Kunden mit ein.

Als Geschäftsführer von Qualysoft Österreich hat Florian Werksnies vor allem dem Marketing- und Sales-Team eine neue Richtung gegeben und zwei erfolgreiche schlagkräftige Abteilungen aufgebaut und übergeben. Das Marketing-Team übernahm bereits Anfang diesen Jahres CMO Maria Sztatecsny. Das Sales-Team wird ab sofort unter Geschäftsführer Stefan Resl agieren. Die Erfolge beider Abteilungen in den letzten Jahren stehen für die großartige Aufbauarbeit, die Werksnies hier geleistet hat.

„Ich bin sehr glücklich über das Vertrauen, das mir in den letzten dreieinhalb Jahren bei Qualysoft entgegengebracht wurde – von meinen Mitarbeiter:innen, meinen Kolleg:innen im Management, von den Eigentümern und - allen voran - von unseren Kund:innen. Es waren sehr schöne und erfolgreiche Jahre in denen ich im familiären Umfeld der Qualysoft so viel bewirken durfte. Jetzt freue ich mich aber auf neue Herausforderungen, die meine weitere berufliche Laufbahn mit sich bringen wird.“, erklärt Florian Werksnies.